*
Navi-therapiebaechler
E-Mail therapie-baechler  026 494 34 44  Physiotherapie
    
Menu
startseite startseite
physiotherapie physiotherapie
behandlung behandlung
angebot angebot
manuelle therapie manuelle therapie
mobilisation mobilisation
trainingstherapie trainingstherapie
rückenschule rückenschule
lymphdrainage lymphdrainage
massage massage
elektrotherapie elektrotherapie
ultraschall ultraschall
atemtherapie atemtherapie
domizilbehandlung domizilbehandlung
kosten kosten
osteopathie osteopathie
parietal parietal
viszeral viszeral
kraniosakral kraniosakral
behandlung behandlung
anwendung anwendung
grenzen grenzen
kosten kosten
geschichte geschichte
fitness fitness
informationen informationen
team team
anfahrt anfahrt
sitemap sitemap
Praxis Praxis
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
winze

Grenzen der Osteopathie

 

Im Allgemeinen werden in der Osteopathie funktionelle Bewegungseinschränkungen behandelt. (z.B. ein „verrenkter, blockierter Wirbel“, eine durch den Geburtsakt verursachte Kompression der Schädelbasis…).

Sind die Bewegungseinschränkungen aber strukturell (z.B eine Hüftarthrose, Magengeschwür, neurologische, rheumatische Erkrankungen…), sind der Osteopathie Grenzen gesetzt. In diesen Fällen stellt die Osteopathie eine begleitende Therapieform dar, um die Beschwerden zu lindern und die Lebensqualität zu steigern.

Akute Infektionen (z.B. bakterielle Entzündungen von Organen) werden nicht osteopathisch, sondern müssen schulmedizinisch behandelt werden. Ebenso Frakturen, Tumore, psychische Erkrankungen und andere schwere Pathologien gehören in die Hand des Facharztes. Osteopathie ist auch keine Notfallmedizin, wie sie z.B. beim Herzinfarkt zur Anwendung kommt.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail